Digitale Materialanforderung

Was wäre, wenn ein Unternehmen ein Team aus Auszubildenden auf das Thema Digitalisierung losließe? Was für Projekte kämen dabei heraus? Einfach nur neue Ideen für die sozialen Medien? Oder doch Projekte, die ein tiefergehendes Verständnis von den Prozessen im eigenen Unternehmen widerspiegeln? Diese Frage beschäftigte alle Mitarbeiter im RKW-Projekt „Auszubildende als Digitalisierungsscouts“ (Digiscouts®) von Anfang an. Der Grundgedanke dahinter: den frischen, unverstellten Blick, eine gewisse Affinität zur Digitalisierung und den Wunsch nach eigenen Projekten mit der Notwendigkeit zu verbinden, den digitalen Reifegrad von Unternehmen auf den Prüfstand zu stellen und einen Schritt voranzubringen. Als das Digiscout-Projekt mit den ersten drei Modellregionen 2018 startete, ging die Mehrheit davon aus, es zumeist mit Projektideen zu tun zu bekommen, die im Handlungsfeld Kanäle zu verorten wären. Welch ein Irrtum, denn schon die ersten Teams belehrten die Kollegen eines Besseren: Es geht um Prozesse. Und es geht teilweise um richtig große Ideen, wie die jüngst ausgezeichneten Digiscouts-Bundessieger zeigen. Es ist eine Tatsache, dass die Projektidee Früchte trägt. Von kleinsten Unternehmen mit einem Auszubildenden bis hin zu Großunternehmen und Digiscouts-Teams mit fünf und mehr Azubis findet sich immer ein Projekt, das sich lohnt, umzusetzen und auch mit Begleitung des RKW-Coaches in einem halben Jahr umgesetzt wird. Bei den Abschlussveranstaltungen in den Regionen präsentieren die Azubis stolz ihre Projektergebnisse, die sie durch gemeinsames Arbeiten, durch Projektmanagement und mit dem „Go“ ihrer Geschäftsführung erarbeitet haben. Dabei sind auch den Branchen keine Grenzen gesetzt. Hier ein Beispiel aus dem Baunebengewerbe, die einen Einblick über die Möglichkeiten der Digiscouts® geben.

weiterlesen >> RKW-Kompetenzzentrum

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

© 2020 f-tronic GmbH